1688–2010
Die Geschichte des Hauses

Beim betrachten des Hauses in der Gadmundstraße 1, kommt
man nicht umhin, einen kurzen Blick auf die Geschichte zu werfen:

bereits vor 1688 fand die slawische Siedlung Gadmund neben
der Markt- und Gerichtsstätte im Bereich des heutigen Marktes
Erwähnung. Soweit bekannt, erfolgte um 1800 die Eingemeindung
der Fischersiedlung Gadmund zu Bergen
, welche zu dieser Zeit
ca.1500 Einwohner besaß.

Von dieser Fischersiedlung ist das heutige Haus Nummer 1
übriggeblieben
. Als Entstehungsjahr wird für das auf Felsmauerwerk
und Findlingen gegründete Haus um 1800 angegeben, vermutet wird
aber eine frühere Datierung. Ursprünglich war es mehr als doppelt
so lang und sollte nach seinem Teilabbruch (Einkürzung) in den
1970er Jahren und seiner wechselvollen Geschichte im so genannten
»Nachtjackenviertel« von Bergen im Jahre 2005 abgerissen werden.
Zu diesem Zeitpunkt war es bereist mehrere Jahre leergewohnt und
galt auf Grund seines Zustandes als nicht verkäuflich.

———————————————————————————————

SEITE 1/3 · WEITER